Warning: Parameter 1 to Jet_Engine\Modules\Custom_Content_Types\Listings\Query::maybe_add_item_to_post() expected to be a reference, value given in /html/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 309
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stadt­rund­gang auf den Spu­ren des Kolo­nia­lis­mus in Essen

19. Mai @ 17:00 - 19:00

Die aktu­el­len Debat­ten um Ras­sis­mus und das kolo­niale Erbe Deutsch­lands zei­gen, wie wich­tig die Aus­ein­an­der­set­zung mit der deut­schen Kolo­ni­al­ge­schichte ist. Im städ­ti­schen Raum wird ins­be­son­dere der Umgang mit kolo­nia­len Denk­mä­lern, kolo­nia­len Stra­ßen­na­men und dem kolo­nia­len Erbe in Museen kon­tro­vers dis­ku­tiert. Dabei hat der deut­sche Kolo­nia­lis­mus seine Spu­ren nicht nur in den Metro­po­len und Han­se­städ­ten hin­ter­las­sen. Erstaun­li­cher­weise sind auch in Essen viel­fäl­tige kolo­niale Spu­ren zu finden.

Der kos­ten­lose Stadt­rund­gang lädt ein, sich an sechs aus­ge­wähl­ten Sta­tio­nen kri­tisch mit der kolo­nia­len Ver­gan­gen­heit der Stadt Essen und ihren kolo­nia­len Struk­tu­ren zu beschäf­ti­gen. Die bis­lang eher unbe­kann­ten Spu­ren des Kolo­nia­lis­mus wer­den in dem Rund­gang als Teil der Esse­ner Stadt­ge­schichte vor­ge­stellt. Vom Bis­marck-Denk­mal über die Phil­har­mo­nie bis zum Alfred-Krupp-Denk­mal – Orte, an denen wir täg­lich vor­bei­ge­hen, erschei­nen in einem neuen Zusammenhang.

Die Teil­nahme am Rund­gang ist kos­ten­frei. Der Rund­gang wird gemäß der Corona-Hygie­ne­vor­schrif­ten durchgeführt.

Anmel­dun­gen per E‑Mail : kerstin.​rosery@​exile-​ev.​de

Auf­rufe : 8

Details

Datum:
19. Mai
Zeit:
17:00 - 19:00
Webseite:
exile-ev.de

Veranstalter

EXILE e.V.
Telefon:
‭0201 74798820‬
E-Mail:
info@exile-ev.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Haus der Geschichte / Stadt­ar­chiv Essen
Ernst-Schmidt-Platz 1
Essen, NW 45128 Deutschland
Google Karte anzeigen
Nach oben