Dies ist ein Spiel auf Zeit. (Die Stop­uhr wird oben ein­ge­blen­det) BEREIT ?

600
0%

Wer hat vor gut 120 Jah­ren u2013 so lange steht das Denk­mal hier an sei­nem Stand­ort u2013 einen grou00dfen Bei­trag zur Finan­zie­rung der Bis­marck-Sta­tue geleis­tet ? Und warum ?

Wel­cher Indus­trie­be­reich war am wich­tigs­ten fu00fcr die damals aktu­el­len Ent­wick­lun­gen Essens ? Ten­den­zi­ell : Schwer­indus­trie, Film­wirt­schaft, Haushaltswaren ?
HIN­WEIS anzeigen
Kor­rekt ! Nicht-Kor­rekt !

Die Fami­lie Krupp hatte stark von Bis­marcks Wirt­schafts­po­li­tik pro­fi­tiert. Darum setzte sie sich poli­tisch und finan­zi­ell fu00fcr den Bau des Denk­mals ein.

In wel­cher Posi­tion ist Bis­marck auf dem Denk­mal zu sehen ? Warum ?

Bis­marck sollte als selbst­be­wuss­ter Diplo­mat dar­ge­stellt wer­den. Wel­che Hal­tung passt zu einer sol­chen Person ?
HIN­WEIS anzeigen
Kor­rekt ! Nicht-Kor­rekt !

Bis­marck sollte als ’stol­zer Staats­mann’ und ‘in sei­ner vol­len Man­nes­kraft’ gezeigt wer­den. Die Auf­trag­ge­ber waren der Mei­nung, dass dies am bes­ten durch eine ste­hende Hal­tung zum Aus­druck gebracht wer­den ku00f6nnte.

Das Gebu00e4ude im Hin­ter­grund stand bereits damals an sel­ber Stelle u2013 mit ande­ren ‘Bewoh­nern’ u2013 mit welchen ?

Wir befin­den uns im Jahr 1899 u2013 Das Ruhr­ge­biet wu00e4chst u2013 ‘in der Flu00e4che’ und ‘zusam­men’
HIN­WEIS anzeigen
Kor­rekt ! Nicht-Kor­rekt !

Das Gebu00e4ude im Hin­ter­grund war damals das Haus deru00a0Ku00f6niglichen Eisen­bahn­di­rek­tion Essen u2013 zustu00e4ndig fu00fcr rund 1.000km Eisen­bahn­stre­cke u2013 und somit eine der wich­tigs­ten Infra­struk­tu­ren fu00fcr die Schwer­indus­trie des gesam­ten Ruhr­ge­biets. (Was bald schon als ‘Waf­fen­schmiede der Nation’ bekannt wer­den wu00fcrde)rn

Wofu00fcr waren die Esse­ner Otto von Bis­marck beson­ders dankbar ?

Essen war schon damals eine Indus­trie­stadt. u00dcberleg, womit Bis­marck einer sol­chen hu00e4tte hel­fen ku00f6nnen.
HIN­WEIS anzeigen
Kor­rekt ! Nicht-Kor­rekt !

Pro­duk­tion von und Han­del mit ver­schei­dens­ten Gu00fctern waren fu00fcr Essen als Indus­trie­stadt sehr wich­tig. Bis­marcks libe­rale Wirt­schafts­po­li­tik half den Indus­tri­el­len und brachte der Stadt somit viel Geld ein.

Wel­che Krupp’schen Pro­dukte sind auf dem Denk­mal abgebildet ?

Auf wel­che sei­ner Pro­duk­tio­nen war Alfred Krupp wohl beson­ders stolz ?
HIN­WEIS anzeigen
Kor­rekt ! Nicht-Kor­rekt !

Bei einem Besuch Bis­marcks in einer der Krupp-Fabri­ken wur­den ihm Geschu00fctze pru00e4sentiert. An die­sen Moment erin­nert das Relief.

Wie war Bis­marcks Wirt­schafts­po­li­tik einzuschu00e4tzen ?

Soziale Wirt­schafts­po­li­tik ist pro­fi­ta­bel fu00fcr die Ange­stell­ten und weni­ger pro­fi­ta­bel fu00fcr die Fir­men­be­sit­zer. Libe­rale Wirt­schafts­po­li­tik ist weni­ger pro­fi­ta­bel fu00fcr die Ange­stell­ten und sehr pro­fi­ta­bel fu00fcr die Fir­men­be­sit­zer. Pro­tek­tio­nis­ti­sche Wirt­schafts­po­li­tik regt zum Kauf von Waren aus dem eige­nen Land an und macht den Ver­kauf im Aus­land schwierig.
HIN­WEIS anzeigen
Kor­rekt ! Nicht-Kor­rekt !

Bis­marcks Wirt­schafts­po­li­tik war libe­ral. Das ermu00f6glichte den Esse­ner Fir­men unkom­pli­zierte Pro­duk­tion und Ver­kauf ihrer Waren.

Wel­ches his­to­ri­sche Ereig­nis ist auf dem Denk­mal abgebildet ?

Gemeint ist die Seite des Denk­mals auf der zwei Mu00e4nner sich die Hu00e4nde reichen.
HIN­WEIS anzeigen
Kor­rekt ! Nicht-Kor­rekt !

Gezeigt wer­den ein bay­ri­scher und ein preuu00dfischer Sol­dat gezeigt, die die Eini­gung mit einem Hand­schlag besiegeln.

QUIZ-Museum-Folk­wang
‘We can­not really say you’re brilliant’ 

Warum die Bis­marck-Sta­tue hier steht ; was das alles auch mit Essens Geschichte oder auch mit Dir zu tun hat u2013 das hast Du ver­ges­sen ? u2013 den gelick­ten Ant­wor­ten nach jeden­falls nicht mehr wirk­lich auf dem Schirm. Eigent­lich sind Ant­wor­ten auch im Audio­bei­trag enthaltenu2026 hu00f6r’ und mach doch noch­mal ! Es lohnt sich !
Nice!, Ganz Nett, Schon ganz gut !

Du bist auf dem bes­ten Weg, die etwas ver­kehrsum­toste Bis­marck-Sta­tue und Essen in einen gru00f6u00dferen Zusam­men­hang zu brin­gen. Mit Krupp, der Indus­tria­li­sie­rung des Ruhr­ge­biets, Deut­scher Poli­tik u2013 und den Zusammenhu00e4ngen mit Kolo­nia­lis­mus. Hu00f6r dir gerne noch ein­mal das Audio an u2013 und natu00fcrlich gerne auch die der ande­ren Stationen. 
Super !

Bril­li­ant ! Du bist offen­bar eine gute Zuhu00f6rer*in u2013 und/​oder Du weisst sowie schon aller­lei u00fcber Bis­marcks Poli­tik, seine Zeit und wie das mit Essen zusammenhu00e4ngt. Wei­ter so ! (es gibt noch wei­tere Sta­tio­nen, Audio-Bei­tru00e4ge und Quize)

Auf­rufe : 0

Nach oben